OC „Open Courts“ in Bern-Brünnen
Der Hoftypus bietet bei geringer Dichte schmale Baukörper mit zweiseitig orientierten Wohnungen. Die Randbebauung fasst jeweils einen internen halböffentlichen Garten, der mit dem öffentlichen Raum durch die Lücken im Block vernetzt ist. Wettbewerb 1. Preis 2011, Planung / Realisation 2012-2014

fh_bruennen_oc_streifen_klein.jpg

Photos: © Beat Bühler / Froelich&Hsu


Haus für drei Freunde, Brugg
Der frei stehende Baukörper rotiert windmühlenartig um einen imaginären Schwerpunkt. Gebäudehöhe und Masse nehmen gegen aussen und gegen oben hin ab. Die Klinkerfassaden vermitteln zwischen einem komplexen, von individuellen Anforderungen bestimmten „Innenleben“ zur prägnanten Plastizität des Baukörpers. Mehrgeschossige, zum Teil zenital belichtete Kollektivräume prägen das Innere. Planung / Realisation: 2014-2017

fh_drei_freunde_klein.jpg

Photos: © Beat Bühler


Bungalow am See, Küsnacht
Der an einen japanischen Torii erinnernde Pavillon markiert den Zugang zum niedrigen und strassenseitig hermetisch abgeschlossenen Wohnhaus. In der Tradition des Bungalows verknüpfen weit ins Gelände greifenden Wandscheiben und ein weit auskragendes Dach Innen- und Aussenräume miteinander: das Leben draussen ist ebenso wichtig wie das Leben drinnen, Haus und Garten bedingen einander und verschmelzen ineinander. Planung / Realisation: 2014-2016

fh_kuesnacht_klein.jpg

Photos: © Beat Bühler


Geschosswohnungen, Binningen
Anlehnend an die Tradition der “Stadtvilla” beansprucht jede der vier Wohnungen jeweils eine ganze Geschossfläche. Dadurch ist eine mehrseitige Orientierung und für jede Wohneinheit separate Zugänge möglich. Planung / Realisation: 2002-2005

fh_binningen_streifen_klein.jpg

Photos: © Beat Bühler


Aufstockung Mehrfamilienhaus Ringhof, Zürich
5 neue Attikawohnungen auf einem typischem Wohnhaus aus den 50-igern: durch das bestehende Dachkranzgesims und dessen Wiederholung über der Attika wird der Aufbau zu einem unverkennbar neuen, aber stark integrierenden Element. Planung / Realisation: 2006-2007

fh_oerlikon_ringhof_streifen_klein.jpg

Photos: © Beat Bühler


Eigentumswohnungen Paradiesstrasse, Brugg
Büros und 12 Eigentumswohnungen sind in einem polygonalen Baukörpers in der Mitte des Grundstücks konzentriert. Die quartiertypischen Grünflächen werden allseitig kontinuierlich weitergeführt, so dass das neue Haus zum integralen Bestandteil des bestehenden Quartiers wird. Planung / Realisation: 2000-2007

fh_brugg_paradiesstr_streifen_klein.jpg

Photos: © Marcel Werren